Geschichten mit Claudia

Wir erleben etwas und lernen dabei ganz nebenbei Möglichkeiten zur Bewältigung von Stress kennen, Möglichkeiten herunterzukommen, ruhiger zu werden – oder Möglichkeiten, uns besser zu konzentrieren, um achtsamer zu sein

Geschichten mit Claudia

Es war einmal. Drei Worte, die Magisches bewirken. Seit der Mensch

existiert, erzählt er sich Geschichten. Sie gehören zum Menschsein dazu

und haben das Überleben unserer Spezies gesichert. Genauso wie das

Schwimmen zu den Fischen gehört, gehören Märchen zu den Menschen.

Es begann mit Höhlenmalerei, später gaben die Geschichtenerzähler die

Märchen und Sagen am knisternden Feuer weiter. Gebannt hörten unsere

Vorfahren zu – eingehüllt von der wohligen Wärme der Erzählungen

schauten sie hinauf in die Dunkelheit des Nachthimmels, in dem

Feuerelfen tanzten. Sie verloren sich in den Bildern mächtiger Kämpfe,

tollkühner Reisen und spannender Abenteuer. Hätten die Menschen sich

keine Geschichten erzählt, wären sie schon vor langer Zeit ausgestorben.

Geschichten bilden die Grundlage für die Fähigkeit des Mitgefühls und

sind nachweislich heilsam. Sie schenken uns physische und emotionale

Erfahrungen, simulieren Lebenssituationen, die uns helfen, Probleme zu

verstehen und zu lösen. Doch ist das schon alles? Nein, Märchen berühren

den Zuhörer in den Tiefen seines Seins. Sie sind lebensnotwendig. 1976

schrieb Bruno Bettelheim, ein großer Kinderpsychologe: „Märchen sind

geistige Forschungsreisen und deshalb am lebenswahrsten, weil sie

menschliches Leben so offenbaren, wie es von innen hergesehen,

empfunden oder erkannt wird!“ Urbilder der Seele werden an die

Oberfläche geholt. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, das Märchen

nicht nur bei Kindern eine heilende Wirkung haben. Sie sind die

Streicheleinheit für die Seele, schenken Trost, Halt, Wärme und

Vertrauen, vermitteln Werte und helfen bei der Verarbeitung von Ängsten.

Diese Liste könnte ich ewig fortsetzen. Ich lade dich ein, mit mir in

das Reich der Märchen abzutauchen, dich fallen zu lassen und die

wohltuende Wirkung deiner Seelenbilder zu spüren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden